Verantwortung

Scheffler Logistics legt großen Wert auf einen rücksichtsvollen Umgang mit der Natur. Zum Schutz ihrer Ressourcen tragen wir in vielfacher Hinsicht bei.

Wir setzen zum Beispiel moderne Fahrzeuge der Euro-Norm 5 und 6 ein. Unsere Fahrer sind so geschult, dass ihre Fahrweise sparsam bleibt. Wir vermeiden Leerfahrten, beachten ökologische Richtlinien und erzielen eine Maximalauslastung des Laderaums durch Systemverkehr und Doppelstock-Wechselbrücken.

Auch firmenintern achtet das gesamte Scheffler-Team darauf, dass immer mehr Arbeitsschritte mit einer Entlastung der Umwelt verbunden sind und ein nachhaltiges Wirtschaften unterstützen. Dazu gehören unter anderem eine Abfallreduzierung und konsequentes Recycling. Seit Januar 2014 nutzt Scheffler ausschließlich Naturstrom. Ein Vertrag mit dem hannoverschen Energieversorger enercity bis 2017 ermöglicht in diesem Zeitraum eine CO₂-Einsparung von fast 200 Tonnen.

Anfang 2015 ist eine große Photovoltaikanlage auf dem Dach unserer Firmenzentrale in Langenhagen in Betrieb gegangen. Dieser moderne Blickfang erhöht die Energieeffizienz von Scheffler Logistics ganz erheblich. Außerdem ist die Beleuchtung in unserem Umschlaglager komplett auf LED-Leuchtmittel umgestellt worden. Dank dieser Maßnahmen sind in 2015 rund 35.000 kW weniger verbraucht worden. Das entspricht einer Reduzierung im Vergleich zum Vorjahr um rund 30 Prozent. Für 2016 peilen wir an, rund 50.000 kW einzusparen und damit den Energieverbrauch in der Firmenzentrale innerhalb von zwei Jahren zu halbieren.

Umweltbewusste und nachhaltige Maßnahmen wie diese belegen: Wir sehen uns in der Pflicht, allen Kunden von Scheffler Logistics eine bestmögliche und zugleich umweltgerechte Logistik anzubieten.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mit Ihrem Besuch auf www.scheffler-logistics.com stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.